Artikel - Vollansicht

30.08.22 16:41 Alter: 34 days

Ich habe einen Traum... Ergänzung

- Aufruf zum Frieden in der Welt (Ergänzung vom 30.08.22)

- Visualisiere ihn!

Viele von uns wissen, dass man durch Gedanken seine Realität erschaffen kann. Insbesondere funktioniert das gut, wenn viele die gleichen Gedanken haben, d.h. kollektiv eine Realität erschaffen. Eine Möglichkeit, diese gleichen Gedanken zu synchronisieren und zu verstärken ist, sie zu visualisieren.

Aufbauend auf diesem Wissen, hat Heinz mit folgendem Text eine Basis geschaffen, mit der sich viele auf die gleiche Visualisierung einstimmen können und so die gleichen energetischen Schwingungen erzeugen.

Sein Text bezieht sich auf den derzeitigen Konflikt in der Ukraine und ist angelegt, dazu beizutragen, nicht nur Frieden in der Ukraine zu schaffen, sondern auch, dass aus diesem Konflikt eine weiter in die Zukunft reichende Friedenslösung in der ganzen Region Ukraine/Russland/Europa entsteht.

Angeregt wurde Heinz zu dieser Idee durch den Aufruf von Neale D. Walsch und Unite The Light, den wir vor kurzem hier veröffentlicht haben: Unite The Light – Vereinigt das Licht

Hier nun sein Traum – Visualisiere ihn und ergänze ihn mit Deinen eigenen Bildern, die dabei in Deiner Vorstellung aufsteigen. Hierfür sind die Lücken im Erzählstrang gedacht, denn Jede und Jeder sollte mit voller Überzeugung hinter seiner eigenen Geschichte stehen. Bringe deine Gefühle mit ein und spüre die Freude über die unerwartet positive Entwicklung aus dieser dramatischen Krise. Und schließlich, sei dankbar für den guten Ausgang deines Traums.

Hier nun der Traum vom 29.03.22, ergänzt durch einen Artikel Kapitel 2 „Beharrlichkeit und fester Glaube“vom 30.08.22

 

Ich habe einen Traum...

Deutsch und Englisch:   220830_Ich habe einen Traum_komplett … (pdf-File deutsch)

 

 


Weisheit des
        Jetzt

Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
- Albert Schweitzer

    GMG-Zitate
Du liebst sie [deine Probleme], jedenfalls die meisten davon. Du hast sie auf bewunderungswürdige Weise dazu benutzt, um dir selbst leid zu tun und die Aufmerksamkeit auf dich zu lenken.
(GmG 1, Seite 281)

   
       Pradeep
      Ananda´s
Einsichten (009)
 
Hören
und Lesen
  (wöchentlich neu)
  -------------------
  Musikalischer
   Friedensgruß

          Hören
  -------------------
Menschheitsteam

-Son
g
und -Text