Artikel - Vollansicht

15.09.18 17:09 Alter: 92 days

Claudia verlässt ihre Komfortzone

- Eine etwas andere Werbung für die Bücher "Gespräche mit Gott"

- Nachahmung empfehlenswert!

Hallo ihr Lieben!

Ich hab auf meiner Instagram-Seite mal "Werbung" für das Buch "Gespräche mit Gott" gemacht.

Irgendwie gar kein SO leichter Schritt, sich zu "outen" (klingt jetzt auch wieder doof, ich weiß, aber so war's nunmal). Im Endeffekt macht es mich jetzt aber auch unglaublich stolz (wegen der Sache mit der allseits bekannten und unglaublich beliebten Komfortzone ????) und ich stehe damit ja auch absolut für meine Überzeugung, dass so viele Menschen wie möglich die Werke von Neale Donald Walsch lesen sollten.

Und ich glaub mit ganz viel "Mundpropaganda" (Tastenpropaganda?) können wir das auch erreichen. Und selbst wenn nur ein einziger Mensch wegen meinen Zeilen das Buch liest, bin ich auch schon glücklich.  

Claudia W.

                         

Hier mein Instagram-Post:

Willkommen bei "Claudia verlässt ihre Komfortzone"-Deluxe
-
Da ich grad ein Webinar mit @nealedonaldwalsch gesehn hab, dachte ich mir jetzt oder nie. Buch geholt, Foto geschossen, los geht's. Tippen.
-
Claudia 1.0 hätte sich über so ein Posting so ihren Teil gedacht. Ordentlich lästern inklusive.
-
Mir wurde also das Buch "Gespräche mit Gott" einige Male empfohlen. Immer wieder. #mustread und so. Aber ich konnte darüber eigentlich immer nur lächelnd den Kopf schütteln. Nein danke, sowas is nix für mich. Ich & ein Buch mit DEM Titel?! Ich bin schon vor Jahren aus der kath. Kirche ausgetreten. Und sowieso & überhaupt, wie sieht das denn aus, wenn ich mit so einem Buch im Zug sitz? Wenn mich da jemand SIEHT?!?   #nichtcool
-
Aber dann... dieses Buch. DIESES BUCH. Es ist anders. GANZ anders. Ich hab versucht, es zunächst einfach mal wie einen Roman zu lesen. Nicht wie ein #Sachbuch. Ich hab zuvor fast ausschließlich #StephenKing gelesen, also wie gesagt. Es war so GAR nicht mein Genre. Und am Anfang ist es auch echt nicht leicht zu lesen, war oft kurz davor es wieder bleiben zu lassen. Weil man hart mitdenken muss um das alles zu verstehen. Unter anderem deshalb, weil es uns allen jahrelang völlig anders eingetrichtert wurde.
-
Es gibt nämlich gar keine #Hölle. Es gibt auch keinen #Teufel. Es gibt keine 10 Gebote & keine Sünden & schon gar keine Buße. Es gibt kein Richtig, es gibt kein Falsch. Es gibt auch den #Tod nicht.
-
Bitte WAS?! Na ich fürcht mich jedenfalls seit dem Kapitel über den Tod wirklich absolut überhaupt nicht mehr davor. Ganz im Gegenteil, ich bin furchtbar gespannt auf dieses Erlebnis. Muss beim Tippen übrigens grad schmunzeln & stell mir vor wie Claudia 1.0 auf diese Zeilen reagiert hätte. ????
-
Langer Rede kurzer Sinn: Lest es einfach. Danach gibt alles einen Sinn. Wirklich alles. Ich verspreche es euch.
-
Und hey, der Hashtag #conversationswithgod wurde 14.226 Mal verwendet. #gesprächemitgott 500 Mal. Hab mich also offenbar nicht als einzige getraut, mich zu outen.
Bitte wenn das mal kein #Halleluja wert is!
-
Also dann...
Nochmal tief durchatmen. Posten.

Wilfried.
Mit freundlicher Genehmigung von Claudia W.


Weisheit des Jetzt
Wenn jeder dem anderen helfen wollte, so wäre allen geholfen.
- Marie von Ebner-Eschenbach

 

Evolution Revolution
         

Menschheitsteam
 
-Song und -Text