Artikel - Vollansicht

26.03.18 15:44 Alter: 87 days

Leitartikel aus dem Newsletter [Neues Bewusstsein – März 2018]

Ich Existiere

                                  Spruch des Monats

Wenn du dich von innen nährst, wenn du es nicht von außen brauchst,
hast du so viel mehr neue und freie Wahlmöglichkeiten.
Dann bist du nicht gebunden und Geisel irgendeiner externen Ernährungsmethode.
                                                                             
                                                                       Tobias

                         

Wie frei bist du? Es ist spannend, einmal die Zeit zu nehmen und zu beobachten, was passiert in unserem Kontakt zu anderen Menschen. Bist du neutral? Willst du selbst etwas erreichen oder will die andere Person etwas von dir? Schenkst du deine Aufmerksamkeit, oder versuchst du sie zu bekommen? Reitest du öfters auf den Wellen deiner Emotionen und wünschst du dir dabei die Zustimmung anderer Menschen oder wenigstens deren Mitgefühl? Und wie sehen deine Beziehungen zu Lebenspartner, Kinder, Kollegen aus? Brauchst du sie oder kosten sie dich Kraft? Wir erfahren es andauernd, sind es uns jedoch selten bewusst: Fast rund um die Uhr wird um Energie gekämpft.

Das Geben und Nehmen von Energie scheint zu unserem menschlichen Spiel zu gehören. Wir sind gefangen im engen Spektrum unserer menschlichen Sinne, wie hypnotisiert und nicht in der Lage wahrzunehmen, was tatsächlich in uns selber und um uns herum existiert.

Irgendwann, schon lange vor dem Entstehen unserer Realität, haben wir vergessen, dass alles was wir je brauchen könnten, seinen Ursprung in uns selber hat. Die irdische Realität spiegelt uns diesen Irrtum: In unserer Wahrnehmung erscheinen alle Ressourcen als limitiert und unzureichend, verstärkt von unserem Drang das „Wenige“ für uns anzusammeln. Du glaubst von deinem Umfeld und von anderen Menschen abhängig zu sein für dein Überleben.

Es ist dein Verstand, der dich so gern in Abhängigkeit halten möchte. Das geschieht, wenn du zum Beispiel jemandem böse bist. Das ist eine Form von Energieraub, denn dann spielst du das Opfer und bekommst Energie von den anderen, denen du Leid tust. In jedem Moment, in dem Du irgendeine Form von Opfersein annimmst, bist du mittendrin in diesem Energiespiel.

Es ist dein Bewusstsein, was dich ganz zu dir bringt und frei macht.

Deine Wahrnehmung suggeriert dir, dass die Dinge real sind, die dir in deinem Leben widerfahren sind. Aber sie sind es nicht. Es sind nur Erinnerungen, die von der Schwerkraft des Massenbewusstseins festgehalten werden. Du bist in ihnen gefangen und suchst anderswo Energie, um dich selbst darin zu finden, um dich glücklicher, jünger, gesünder, sicherer zu fühlen.

                              

Letztlich ist es ganz einfach: Alles, was es braucht, ist einen tiefen Atemzug zu nehmen und über deine menschliche Perspektive hinausgehen. Es ist dein Bewusstsein, was dich ganz zu dir bringt und frei macht. Dein Bewusstsein ist das Ich Bin Was Ich Bin, dein wahrer Kern, dein Gewahrsein, dass du existierst.

Dieses Gewahrsein ist die Sache, die bewirkt, dass Energie in dein Leben kommt und dir dient durch alles, was du erfährst. Es ist nur eine Illusion, dass Energien von irgendwelchen anderen Personen dies zu Stande bringen könnten. Alle Energie zum Genießen des Lebens kommt über dein Bewusstsein zu dir. Es zieht Energie an, schafft Realitäten, um Träume zu erfüllen und Weite zu bringen.

Du brauchst weder Energie durch andere Menschen, noch durch Essen, deine Arbeit usw. Wenn du frei von allem Streben und Wollen zum Kern deiner selbst zurückkehrst (nicht zu Engeln oder Gott), deinem Ich Existiere, dann bringt das in dein Leben, was immer du brauchst. Wenn das jedoch nicht deinen menschlichen Erwartungen entspricht, wundere dich nicht: dein Ich Existiere weiß besser als dein Verstand, was wichtig ist für deinen Weg. Entwicklung. Lass also sein, was so ist.

Du wirst feststellen, dass all die Geschichten, die du dir selbst und über dich erzählt hast, nur deine ganz eigenen Erfahrungen sind, aber nicht die ganze, einzige Realität. Wenn du zur Einfachheit von Ich Existiere kommst, frei und unabhängig von Gott, den Engeln, deinen vergangenen Leben, wenn du das zulässt, dann beginnst du immer mehr aus deinem eigenen Bewusstsein heraus zu leben.

Mit jedem bewussten Atemzug kannst du deinem Körper vermitteln, dass du das Leben wählst. Ein selbstgewähltes, selbstbestimmtes Leben.

Claudia Christine Pieper und Denis Rosendahl Huber

Leitartikel aus dem Newsletter [Neues Bewusstsein - März 2018]

Dieser Newsletter erscheint unabhängig von Humanity´s Team.
Danke für die Erlaubnis der Veröffentlichung.


Weisheit des Jetzt
Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann - tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.
- Margaret Mead

 

Evolution Revolution
         

Menschheitsteam
 
-Song und -Text